Rezension

Christine Karkow, Barbara Kühnel: Das Berliner Modell. Qualitätskriterien im Early Excellence Ansatz. Berlin: Dohrmann Verlag 2008, 64 Seiten, EUR 9,60 - direkt bestellen durch Anklicken

 

In diesem Buch, das im DIN A4-Format mit verdeckter Ringbindung erschien, wird ein Instrument zur Weiterentwicklung von pädagogischen Einrichtungen vorgestellt, die sich mit dem Early Excellence Ansatz auseinandersetzen. Der Kriterienkatalog ermöglicht somit die Ermittlung des erreichten Standes.

In einem einführenden Kapitel wird zunächst der EEC-Ansatz skizziert und am Beispiel des Berliner Pestalozzi-Föbel-Hauses expliziert. Dann werden das Bildungsverständnis und die so genannten "Pädagogischen Strategien" im EEC-Ansatz erläutert. Dazu gibt es zwei Evaluationsbogen.

Modul 1 des Kriterienkatalogs umfasst einen Evaluationsbogen zum Umgang mit dem Beobachtungsbogen und einen Ergebnisbogen, das Situationsbuch sowie Analyseverfahren für emotionales Wohlbefinden und Engagiertheit, Schemata bzw. Verhaltensmuster, Bildungsbereiche und den Lernkreis. Modul 2 bezieht sich auf die Zusammenarbeit mit Eltern und Modul 3 auf die Öffnung für junge Familien im Stadtteil; sie enthalten mehrere Evaluationsbogen. Es folgen Evaluationsbogen für die konzeptionellen Rahmenbedingungen (offene Arbeit, Bezugserziehersystem, Raumgestaltung/ Materialausstattung).

Den Schluss des Buches bilden Hinweise, wie Träger die Einführung des EEC-Ansatzes fördern und den Implementierungsprozess begleiten können.

Martin R. Textor