Rezension

Angelika Albrecht-Schaffer: Schattentheater für Kinder. Das Praxisbuch für das Spiel mit Licht und Schatten. München: Don Bosco 2016, 89 Seiten, EUR 16,95 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Die Sozial- und Theaterpädagogin Angelika Albrecht-Schaffer präsentiert uns ein umfassendes Buch über das Schattenspiel mit Kindern. Besonders gut ist, dass sie uns viele Formen des Schattenspiels - ohne großen Aufwand - vorstellt. Das ist deshalb so wichtig, weil sich viele Erzieher/innen nicht an das Medium Schatten heranwagen. Der Anspruch auf kunstvoll gestaltete Scherenschnitte ist vielleicht ein Hinderungsgrund? Ich selbst habe noch aus meiner Ausbildung in Erinnerung, dass ich fast verzweifelte bei der Herstellung der Schattenfiguren. So nicht, dachte ich, und entwickelte meine eigenen Formen. Und nun liegt das Buch vor mir, das ich mir schon lange gewünscht habe! Beim Blättern in dieser Publikation wächst die Lust zum Experimentieren mit Licht und Schatten!

Die Autorin greift die ganze Bandbreite der Möglichkeiten auf: Nutzung verschiedener Lichtquellen und einfachster Bühnen, die Erprobung verschiedener Materialien, Schattenspiel mit unseren Händen (funktioniert übrigens auch mit den Füßen), Figuren aus farbiger Folie bis hin zu den etwas komplizierteren beweglichen Figuren.

Wahrscheinlich finden Sie als Leser/in dieses Buches noch weitere Schattenexperimente. Und das ist gut so. Dann nämlich ist es der Autorin gelungen, Sie zu „infizieren“ für diese wunderbare Form des darstellenden Spiels. Gerade beim freien Experiment verschwindet die anfängliche Angst davor, dass es eben zu schwierig sei.

Es wird aber auch das Spiel von Geschichten vorgestellt mit Kulissen. Und haben Sie schon bemerkt, dass eine Pflanze oder der Samen des Löwenzahns noch viel interessanter im Schatten zur Wirkung kommen?

Die Möglichkeiten des Schattenspiels sind für jede Altersstufe geeignet. Schattentheater darf deshalb kein Schattendasein führen. Es gehört mitten hinein in das Leben von und mit Kindern in Kita, Schule und Familie. Dieser Auffassung ist auch Christoph Mößbauer mit seinem Gedicht am Anfang des Buches (S. 10):

Die Bühne liegt noch ganz im Dunkeln
Kinder sitzen dicht an dicht
Schwarze Schemen, Augen funkeln
Rätsel im Theaterlicht
Angst und Lachen, laut und leise
Schatten tanzen, sind gebannt
Kinder auf Gedankenreise
Das Spiel des Lebens neu erkannt

Ingeborg Becker-Textor

Dazu erhältlich:

Bühne mit vier Figuren aus Tonpapier, einer Erzählvorlage und einer Kurzanleitung. EUR 59,00 - direkt bestellen durch Anklicken

Kinder können in ihrer Fantasie ganze Welten erschaffen. Das Schattentheater mit seinen reduzierten Figuren und Kulissen und seinen Schatten-, Licht- und Farbeffekten unterstützt diesen kreativen Prozess, indem es die Vorstellungskraft herausfordert und zum Ausprobieren, Beobachten, Erfinden, Staunen und Erzählen anregt.

Das Schattentheater von Don Bosco besteht aus einem DIN-A3-großen, schwarzen Bühnenraum, der mit einer matt-weißen Leinwand aus Kunststoff bespannt ist. Die Seitenwände werden einfach aufgeklappt und mit einer Tischtuchklammer am Tisch befestigt, und sobald die Schreibtischlampe von hinten strahlt, kann das Spiel beginnen. Dazu liegt dem Theater ein Starterset mit vier Figuren aus Tonpapier, einer Erzählvorlage und einer Kurzanleitung bei!

Geschichten für das Schattentheater

  • Der Froschkönig - direkt bestellen durch Anklicken
  • Hase Lilli ist verschwunden - direkt bestellen durch Anklicken
  • Sterntaler - direkt bestellen durch Anklicken
  • Hase und Igel - direkt bestellen durch Anklicken
  • Der Zauberlehrling - direkt bestellen durch Anklicken
  • Sankt Martin - direkt bestellen durch Anklicken
  • Die Weihnachtsgeschichte - direkt bestellen durch Anklicken
  • Die dicke Wunschliste - direkt bestellen durch Anklicken