Rezension

Norbert Huppertz: Der Lebensbezogene Ansatz im Kindergarten. Norderstedt: Books on Demand, 2. Aufl. 2008, 104 Seiten, EUR 9,90 - direkt bestellen durch Anklicken

 

Im Mittelpunkt dieses frühpädagogischen Ansatzes steht das Erleben des Lebens - in der Natur, in der Kindergruppe, im Gemeinwesen, in der Geschichte, in fernen Ländern usw. - durch Aktivität, Handeln und Zusammenleben. Im Mittelpunkt steht das Leben der Kinder, das ganzheitlich gesehen wird - also z.B. nicht in einzelne Lebenssituationen zerstückelt oder auf verschiedene Kompetenzbereiche bezogen. Auf dieses individuelle Leben hin ist die pädagogische Arbeit ausgerichtet.

Norbert Huppertz, Professor an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg, stellt den von ihm entwickelten Ansatz vor: das Bild vom Kind, den Bildungsbegriff, zugrunde liegende Werte, didaktische und methodische Prinzipien, Leitsätze für die pädagogische Arbeit, die Bedeutung der Erzieherin-Kind-Beziehung, den partnerschaftlichen Erziehungsstil usw. Er beschreibt ausführlich die Projektarbeit und die Gestaltung von Aktivitätsangeboten, wobei er Entscheidungshilfen für die Auswahl von Themen und Inhalten gibt. Ferner betont er die Bedeutung von Freispiel und Raumgestaltung (Innen- und Außenräume, Bewegungsbaustelle). Schließlich geht Huppertz auf die Elternarbeit, die Kooperation mit der Schule und die Vernetzung der Kindertageseinrichtung mit dem Gemeinwesen ein.

Martin R. Textor