Verkehrserziehung im Kindergarten - Informationen aus der Lernwerkstadt

Josef Weiß

 

Verkehrserziehung beginnt nicht erst mit der Einschulung. Bereits im Kindergartenalter nehmen Kinder - noch weitgehend in Begleitung von Erwachsenen - am Verkehrsgeschehen teil. Eine Herausforderung sowohl für Eltern als auch für Erzieherinnen und Erzieher. Mit eigens für den Elementarbereich aufbereiteten Inhalten informiert die Lernwerkstadt, eine Initiative für Kinder und Jugendliche im Straßenverkehr, über alle Belange vorschulischer Mobilitätsbildung. Denn je früher Verkehrserziehung beginnt, umso besser.

Zeitgemäße Mobilitätsbildung hat nur noch wenig gemein mit dem Lernen von Verkehrsregeln und dem Kennen von Hinweisschildern. Im Zentrum steht eine umfassende Förderung aller für die Verkehrsteilnahme wichtiger Kompetenzen. Kinder müssen lernen, ihre Umwelt mit wachen Augen zu erleben. Gerade im Verkehr kommt es darauf an, möglichst schon vorher zu erkennen, wie sich eine Situation entwickeln wird, und sich selbst anderen mitteilen zu können. Daneben spielt Motorik eine entscheidende Rolle: Jungen und Mädchen müssen ihr Gleichgewicht koordinieren sowie abstoppen und ausweichen können.

www.lernwerkstadt.de bietet Tipps und Anregungen, wie man im Elementarbereich Bewegung, Wahrnehmung und Verständigung fördern und so eine Basis für eine künftige sichere und selbstständige Verkehrsteilnahme legen kann. Kindergartenmedien werden ebenso vorgestellt wie der Spielewettbwerb "FLUX - Das pfiffigste Spielebuch der Welt", eine Sammlung von Bewegungs- und Kompetenzspielen.

Daneben finden Erzieherinnen und Erzieher vielfältige Informationen zu allen Bereichen moderner Mobilitätsbildung. Umfassende Berichte über die Entwicklung von Kindern zählen ebenso dazu wie ein Überblick über die Schwerpunkte verkehrserzieherischer Arbeit im Kindergarten oder Themen wie "Roller fahren", "Kinder als Fußgänger" oder der "Kindergartenweg". Umfangreiche Literaturhinweise und eine Linkliste runden den Zielgruppenzugang ab.

Neben Schule und Elternhaus ist der Kindergartenbereich die dritte wichtige Säule, wenn es um Verkehrserziehung geht. Mit dem Bereich "Erzieherinnen" ergänzt die Lernwerkstadt ihre Internetplattform um einen weiteren wichtigen Mosaikstein, um Kinder von klein an schrittweise fit zu machen für den Straßenverkehr.

Die Lernwerkstadt ist eine Initiative von Deutscher Verkehrswacht, Volkswagen und Ernst Klett Grundschulverlag und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers. Ihr Anliegen ist es, der Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung neue Impulse zu geben.

Weitere Informationen

Homepage: http://www.lernwerkstadt.de

Andere Links für Erzieherinnen:

http://www.deutsche-verkehrswacht.de
http://www.verkehrswacht-verlag.de