Zitiervorschlag

Rezension

Elke Schlösser: Chancen frühkindlicher Literalität. Unsere Lieblingsgeschichten erzählt in zwei, drei, vier und mehr Sprachen. Pulheim: SchauHoer Verlag 2018, 90 Seiten, EUR 19,00 – direkt bestellen durch Anklicken

 

Die bekannte Fachautorin Elke Schlösser betont in ihrem neuen Buch zunächst die große Bedeutung der interkulturellen Pädagogik, der Förderung von Mehrsprachigkeit, der vorurteilsbewussten und kultursensiblen Bildung und – vor allem – der Literacy-Erziehung. Dann stellt sie verschiedene Bilderbücher vor und beschreibt, was diese bei Kleinkindern bewirken. Es folgen grundlegende Aussagen zur Early-Literacy-Erziehung mit vielen Praxistipps. Anschließend werden zwei- und mehrsprachige Erzählprojekte vorgestellt, wobei die Einbeziehung der Eltern als entscheidend für deren Erfolg betrachtet wird. Sie werden detailliert beschrieben – einschließlich vieler methodischer Hinweise. Zugleich wird der Fokus über den Kindergarten hinaus auf die Grundschule verschoben. Dies ermöglicht es, auch auf den Übergang zu Schreibprojekten einzugehen. Das Buch schließt mit Aussagen zur Qualitätssicherung und Öffentlichkeitsarbeit, einem Titelregister zu den Buchempfehlungen, einem Literaturverzeichnis und Endnoten.

Das im DinA4-Format erschienene Buch ist schön gelayoutet und mit vielen Schwarz-Weiß-Fotos versehen. Es ist sehr praxisnah, enthält also viele Hinweise, wie die vorgestellten Bilderbücher eingesetzt und die beschriebenen Projekte durchgeführt werden können.

Martin R. Textor



In: Martin R. Textor/Antje Bostelmann (Hrsg.): Das Kita-Handbuch.

https://www.kindergartenpaedagogik.de/zum-weiterlesen/rezensionen/fachbuecher/chancen-fruehkindlicher-literalitaet