Zitiervorschlag

Rezension

Karolina Larsson: Sprachliche Vorbilder in der Kita. Lernfortschritte erzielen durch gute Kommunikation. Berlin: Bananenblau Verlag 2021, 148 Seiten, EURO 16,80 – direkt bestellen durch Anklicken

Karolina Larsson, die Autorin des vorliegenden Buches, ist staatlich geprüfte Logopädin und arbeitet als Sprach-, Lese- und Schreibentwicklerin in der Kommune Halmstad in Schweden. Ihr Buch nimmt Sie mit auf die spannende Reise durch die Welt der Sprache. Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft und unserer Kultur. Durch Sprache lernen wir nicht nur unsere Gedanken, Wünsche, Fantasien und Bedürfnisse auszudrücken, Sprache kann auch ein Instrument der Macht und Machtverhältnisse sein.

Vor diesem Hintergrund eröffnet das Buch Sprachliche Vorbilder im ersten Kapitel eine spannende Mischung aus gesellschaftlicher Perspektive auf das Thema und eine vielfältige sowie praktische Hinleitung, wie wir ein guter Gesprächspartner bzw. eine gute Gesprächspartnerin sein können – besonders in der Zusammenarbeit mit Kindern.

Das zweite Kapitel betrachtet die Sprachentwicklung des Kindes noch näher und damit auch die kindliche Identitätsentwicklung und das Selbstbild. „Die Sprache von Kindern entwickelt sich in der Interaktion mit anderen Menschen. Die Bezugspersonen des Kindes sind die Personen, die es nachahmt und die es imitieren möchte. Sie werden zu sprachlichen Vorbildern und vermitteln dem Kind nicht nur die Sprache selbst, sondern bringen ihm auch bei, wie es sich verhalten sollte, wenn es mit anderen Menschen zusammen ist.“ (S. 14)

In jedem Kapitel finden sich zudem Reflexionsfragen, die pädagogische Fachkräfte nutzen können, um das eigne Verhalten und die eigne Sprache besser verstehen und im Hinblick auf die Kommunikation mit Kindern stetig überprüfen zu können.

Damit jedes Kind eine gute Voraussetzung zur Entwicklung der eigenen Sprache bekommt, schlägt die Autorin im dritten Kapitel eine sinnliche, kreative und wertschätzende Sprachumgebung vor.

„Die Sprachumgebung besteht aus vielen Faktoren – von der physischen Umgebung wie der Größe und Akustik der Räume bis hin zu weicheren Faktoren wie dem Gesprächsklima oder dem Blick auf verschiedene Arten der Kommunikation. Personen und Begegnungen tragen am stärksten zur Sprachumgebung bei. Weitere wichtige Faktoren sind die Größe der Kindergruppe und die Arbeitsweise des Erziehers.“ (S. 130)

Sprachliche Vorbilder ist ein „must have“ für pädagogische Fachkräfte in Krippe und Kita, da es im Kita-Alltag hilft, Sprache und Verhalten besser zu verstehen und es bietet spannende und kreative Praxistipps, mit denen eine wertschätzende Sprachumgebung mit Kindern gelingen kann.

Reinhild Pieper



In: Martin R. Textor/Antje Bostelmann (Hrsg.): Das Kita-Handbuch.

https://www.kindergartenpaedagogik.de/zum-weiterlesen/rezensionen/fachbuecher/sprachliche-vorbilder-in-der-kita