Zitiervorschlag

Rezension

Marc-Uwe Kling, Astrid Henn: Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte. Hamburg: Carlsen Verlag 2021, 66 Seiten, EUR 12,00 – direkt bestellen durch Anklicken

Dieses Buch werden Eltern (und Großeltern) lieben, die mit Horror an den Tag zurückdenken, als sie eines ihrer Kinder aufklären wollten! Es wird aber auch Jugendliche amüsieren, die ein „heikles Gespräch“ über sich ergehen lassen mussten.

Marc-Uwe Kling lässt uns ein weiteres Mal auf die Familie mit Tiffany (6 Jahre), Max (12 Jahre) und Luisa (17 Jahre) treffen, die wir schon aus den humorvollen Bestsellern „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ und „Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“ kennen. Zunächst rätselt Tiffany, was ihre Eltern wohl unter einem „romantischen Wochenende“ verstehen, zu dem sie nur zu zweit nach Venedig reisen wollen. Und dann wollen auch noch Luisa und Justin (der „Pizzajunge“) ein „romantisches Wochenende“ verbringen! Zuvor will aber Papa ein „heikles Gespräch“ mit den beiden führen. Bald sind die ganze Familie (einschließlich Opa und Oma) und der Nachbar Jens im Wohnzimmer versammelt, und alle amüsieren sich über die immer wieder neu und anders beginnenden Aufklärungsversuche sowie über die Kommentare von Tiffany, Max und den Großeltern...

Übrigens: Eltern können sich ein „heikles Gespräch“ ersparen, wenn sie ihren Kindern das wieder von der „Farbendurcheinanderbringerin“ Astrid Henn mit lustigen, comicartigen Illustrationen versehene Buch schenken!

Martin R. Textor



In: Martin R. Textor/Antje Bostelmann (Hrsg.): Das Kita-Handbuch.

https://www.kindergartenpaedagogik.de/zum-weiterlesen/rezensionen/kinder-und-jugendbuecher/der-tag-an-dem-papa-ein-heikles-gespraech-fuehren-wollte/