×

Anzeige

Kleine Welt, so viele Gefühle – Kinder emotional stark machen

Zitiervorschlag

Bilderbücher mit Kindern „of color“ #3.

Eine Empfehlungsliste Teil II

Christian Ndala und Evamaria Zettl

 

Die alphabetische Themenliste zu Bilderbüchern mit Kindern „of color“ wird in den Artikeln #2- #5 dieser Serie vorgestellt. Im vorliegenden Artikel erscheinen Bücher mit folgenden Themen: Familien, Fussball, Gefühle, Geschlechterrollen.

 

4. Familien

Das alles ist Familie

Das alles ist Familie Engler Michael 2021 

Lars findet in seiner Straße ein Päckchen, auf dem als Adresse nur noch zu lesen ist: „An Familie ... “. Er macht sich mit Nachbarskind Lina auf die Suche und klingelt bei den Familien in seiner Straße. Sie begegnen ganz unterschiedlichen Familien: mit vielen Kindern, mit einem Adoptivkind, mit und ohne Migrationserfahrung, Familien mit verschiedenen Hautfarben, verwitwete und getrennt lebende Eltern, eine Patchwork- und eine Regenbogenfamilie. Sie alle, und auch Menschen ohne Kinder, sind Familien.

Die spannende Rahmengeschichte um die zwei Kinder und das geheimnisvolle Päckchen ermöglicht es, verschiedene Familienformen positiv darzustellen, ohne diese nur trocken aufzuzählen oder das Thema Diversität allzu aufdringlich zu behandeln.

Stichworte: Familienformen, Freundschaft

Michael Engler, Julianna Swanney: Das alles ist Familie. München: Ars Edition 2021, 15 Euro

Bleibt der jetzt für immer?

Bleibt der jetzt für immer Lauren Child 2016

Elmore begann sein Leben als Einzelkind, doch nun bekommt das kleine Brüderchen alle Aufmerksamkeit und Elmore soll Verständnis für sein Verhalten zeigen. Langsam lernt er, dass vieles zu zweit mehr Freude macht als allein.

Die Komik in einigen Episoden, die in Bild und Text sichtbar wird, kann älteren wie jüngeren Geschwistern Freude machen und zur Identifikation einladen.

Stichworte: Familie, Geschwister

Lauren Child: Bleibt der jetzt für immer? München: Carl Hanser 2016, 15 Euro

5. Fussball

Bené, schneller als das schnellste Huhn

Bené schneller als das schnellste Huhn Eine Geschichte aus Brasilien 2013

Das Leben des brasilianischen Jungen Bené dreht sich um Fussball. Er ist nicht nur ein begeisterter Fussballspieler, der abends und sonntags mit seinen Freund*innen, mit dem Affen Gibi und mit Hühnern spielt. Tagsüber näht er Fussbälle.

Die Illustrationen in Collagetechnik wirken lebendig und freundlich und lassen Bené zum Sympathieträger werden. Fussballbegeisterte und an Tieren interessierte Kinder können sich mit dem lebensfrohen Bené identifizieren; zugleich wird das Thema Kinderarbeit unaufdringlich thematisiert.

Stichworte: Fussball, Freundschaft, Tiere, Brasilien, Kinderarbeit

Eymard Toledo: Bené, schneller als das schnellste Huhn. Basel: Baobab Books 2013, 15,90 Euro

Das Spiel

Das Spiel Baptiste Paul Jacqueline Alcantara

Eine Gruppe von Jungen und Mädchen auf einer karibischen Insel liebt es, Fussball zu spielen. Erst werden die Kühe von der Weide verscheucht, dann geht das Spiel los. Auch durch heftigen Regen und viel Matsch lassen sie sich nicht vom Spiel abhalten, bis sie nach Hause gerufen werden, in die Badewanne und ins Bett gehen.

In den deutschen Text sind einfache Wörter aus dem Kreolischen von St. Lucia eingeflochten („Tor - Gol“), das Elemente des Englischen und Französischen enthält. So wird sprachenübergreifendes Lesen und Verstehen möglich und Sprachenbewusstheit wird gefördert.

Die Reaktion der Kinderjury des „Kimi-Siegels“ für Diversität im Kinderbuch war einstimmig begeistert, gerade als Erzählanlass für eigene Erfahrungen mit Fussball eigne sich das Buch (https://kimi-siegel.de/2019/05/09/baptiste-paul-jacqueline-alcantara-das-spiel/, Abfrage 17.9.2021)

Stichworte: Fussball, Freundschaft, Mehrsprachigkeit, Karibik

Baptiste Paul, Jacqueline Alcantara: Das Spiel. Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Bodmer. Zürich: NordSüd Verlag 2018, 15 Euro

6. Gefühle

Meine wilde WUT

6aMeinewildeWut

Kinder sind wütend - weil die Eltern nur aufs Handy schauen, weil sie Sachen alleine schaffen möchten, weil sie Hunger haben oder einfach so. Das Buch ist mit ausdrucksstarken Fotocollagen illustriert, die Kinder verschiedener Hautfarben im Vorschulalter zeigen.

Das Buch bietet Kindern die Gelegenheit, ihre eigene Wut zu reflektieren; die Komik in einigen der Illustrationen lädt zum Lachen und damit zur Distanzierung von dieser Emotion ein.

Stichworte: Wut, Familie, Lernen

Jan von Holleben, Jörg Isermeyer: Meine wilde WUT. Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2018, 12,95 Euro

Ich bin jetzt…glücklich, wütend, stark

6b ich bin jetzt

In diesem Pappbilderbuch werden verschiedene Emotionen und Eigenschaften von Kindern dargestellt. Ein Satzanfang wiederholt sich jeweils: „Ich bin … stark, allein, ordentlich, verträumt“. Nach jedem Satz ist eine textlose Seite, die die vorhergehende Aussage bestätigt, ausschmückt oder auch widerlegt, was der Text sagt.

So ist nach dem Text „Ich bin ängstlich“ ein Kind zu sehen, das im Kreis seiner Stofftiere friedlich einschläft. Das spannungsreiche Verhältnis von Bild und Text lädt besonders zum Thematisieren von Emotionen im Vorlesegespräch ein. 

Stichwort: Emotionen

Constanze von Kitzing: Ich bin jetzt…glücklich, wütend, stark. Hamburg: Carlsen 2017, 13 Euro

7. Geschlechterrollen

Julian ist eine Meerjungfrau

7aJulian ist eine Meerjungfrau

Julian liebt Meerjungfrauen und phantasiert davon, sich in eine zu verwandeln. Bei seiner Oma verkleidet er sich als Meerjungfrau - mit ihrem Vorhang, Blättern ihrer Zimmerpflanze und ihrem Lippenstift. Julians Oma akzeptiert liebevoll ihren Enkel als Meerjungfrau und geht mit ihm zu einer Parade, bei der er viele andere kostümierte Meereswesen trifft.

Die Lebensfreude und Kreativität von Julian und die bedingungslose Akzeptanz, die er erfährt, stehen im Mittelpunkt dieses Buches; Julians Mimik wird in den detaillierten, zur Identifikation einladenden Illustrationen besonders deutlich. Alle Figuren im Buch sind Menschen „of color“.

Dieses erfolgreiche Buch, das sich - so Niminde-Dundadengar (zit. in Felker 2020, o.S.)  - an alle Kinder richtet, wurde zu Recht von Kritiker*innen gefeiert (vgl. ebd.).

Stichworte: Geschlechterrollen, Diversität, Kreativität, Familie

Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau. Aus dem Englischen von Tatjana Kröll. München: Knesebeck 2020, 13 Euro

Julian feiert die Liebe

7bJulian feiert die Liebe

Julian (aus «Julian ist eine Meerjungfrau») ist mit seiner Oma auf einer Hochzeit eingeladen und hat als Blumenkind einen wundervollen Tag mit seiner neuen Freundin Marisol. Als sie ihr Kleid beim Spielen mit dem Hund des Brautpaars schmutzig macht, hilft Julian ihr aus. Das Brautpaar ist lesbisch, was im Text ebenso wenig thematisiert wird wie die Tatsache, dass alle Figuren Menschen „of color“ sind.

Das Buch zeigt Liebe und Zuneigung auf verschiedenen Ebenen – die Liebe von Julians Oma zu Julian, die Liebe des Brautpaares, die Freundschaft von Marisol und Julian und die Zuneigung zwischen Marisol und dem Hund.

Stichworte: Liebe, Diversität, Familien, Tiere

Jessica Love: Julian feiert die Liebe. Aus dem Englischen von Tatjana Krölll. München: Knesebeck 2021, 13 Euro

Nour fragt WARUM?

7cNourfragtwarum

Nour ist ein Kind, das so vorgestellt wird: „Nour mag gerne Kleidung. Manchmal trägt Nour ein Kleid, manchmal eine Hose und manchmal beides“. Nours Geschlecht wird im Buch nie genannt und in den Illustrationen wird Nour weder als männlich noch weiblich markiert.

Nour geht ins Kaufhaus und beobachtet andere Einkaufende, denen gesagt wird, sie sollten z.B. keinen Nagellack kaufen, sich nicht als Meerjungfrau verkleiden oder keine Brille „für Jungs“ kaufen, weil das nicht zu ihrem Geschlecht passe. Nour fragt jeweils: „Warum?“. Nours Kleidung selbst ist bunt und nicht genderstereotyp, Nour ruft: „Kleidung ist für alle da!“

Das Buch bietet eine gute Diskussionsgrundlage über „mädchen- und jungenhaftes“ Aussehen und Verhalten. Das Geschlecht der fröhlichen Identifikationsfigur Nour bleibt unbestimmt, ohne dass dies thematisiert wird. Dass Nour und einige andere Figuren im Buch Kinder „of color“ sind, wird ebenfalls nicht thematisiert.

Stichworte: Geschlechterrollen, Kleidung, Diversität

Felisa Talem: Nour fragt WARUM?. Oldenburg: Isensee 2019, 9,90 Euro

Themen in den weiteren Artikeln sind:

#1: Einführung

#2: Abenteuer und Freundschaft, Anders und genauso sein, Dankbarkeit

#4: Häuser bauen, Innere Stärke, Kinderrechte, Lernen, Migration, Musik und Kunst, Ökologie

 #5: Rassismus, Schlafengehen, Übergang in die Schule, Winter; weiterführende Hinweise auf Material und Bezugsquellen

Die Autor*innen

Dr. Christian Ndala ist interkultureller Berater und tätig in der Bildungsarbeit mit dem Schwerpunkten Ethik, Menschenrechten und Interkulturalität.

Dr. Evamaria Zettl ist Dozentin für Deutschdidaktik an der PH Thurgau und unterrichtet Kinderliteratur. Ein Schwerpunkt ihres Interesses liegt auf diversitätssensiblen Kinderbüchern.